Vita

Berit Mücke geboren in Potsdam | 2005– 2012 Studium Malerei an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig | 2005 bei Wolfram Ebersbach | 2007- 2008 bei Neo Rauch | 2009 Interimstudio Matthias Weischer, Christoph Ruckhäberle, David Schnell | 2010-2011 Gaststudium in Accademia delle belle Arti a Roma | Klasse Gianfranco Notargiacomo | 2012 Diplom an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig | lebt und arbeitet auf der Baumwollspinnerei Leipzig |

Solo

2017 Portal | 04.11.— 16.12. 2017 |  Galerie Haus 23 Marienstraße 23 ­— 03046 Cottbus

2015 Equilibrio | 26.02. – 14.04.2015 | Atrium Messehaus Leipziger Messe
2015 Ahab ∮  | 28.11.2014 — 09.1.2015 | Sanatorium 23 Berlin
2014 Augendiagnose ° | Basement Leipzig
2013 Land unter | Juli 2013 | „Studio 2013“ Tapetenwerk Leipzig
2012 Von Scheintoten Schafen | Juli 2012 | Diplomausstellung Galerie Archiv Massiv Spinnerei
2010 Martedi Critici Roma | Juni 2010 | Kurator Alberto Dambruoso
2009 3 Puppen im Bräter | KuBaSta Hamburg

Gruppen

2018 Nach dem Bild ist vor dem Bild | 18.3. – 18.5. | Freunde Aktueller Kunst e.V Hauptstraße 60/62, 08056 Zwickau

2017 MASHUP IV > Masterpieces | 29.06 – 01.07.| Barlach Halle K Klosterwall HH Hamburg

2015 Dear Darkness 
| 02.07. – 29.08. | Galerie Michael Fuchs Jüdische Mädchenschule Berlin | Kurator Stephan Koehler
2015 MASH UP II > in the house < | Leipzig
2013 Wahrschau – Freibeuter Freifrau von Schulz | Festival zur Abwicklung der Freihafenzone Hamburg | Künstlerische Positionen Berlin, Hamburg Leipzig
2012 Viaggio in Italia – Italienische Reise | Werkschauhalle Spinnerei | Intermediales Ausstellungsprojekt der Klassen Prof. Alba D‘Urbano und Tina Bara
2009 Das Böse ist ein Eichhörnchen | Landgericht Leipzig | Intermediales Projekt der Klasse Intermedia HGB unter der Leitung von Prof. Alba D’Urbano zum Thema Kunst und Justiz |
2009 Heraus aus dem Elfenbeinturm | eine Ausstellungsreihe im Rahmen des Symposiums: Kunst, Sichtbarkeit, Ökonomie – sowie die Ausstellung Welcome to the Ivory Tower!
2008 Zwischenwelt | Alte Pathologie Hamburg P40 | Untersuchungen eines Zustands zwischen Leben und Tod | Kunst Bauen Stadtentwicklung e.V